Prof. Dr. jur. Martin Schulz, LL.M. (Yale)

Professor für deutsches und internationales Privat- und Unternehmensrecht
Akademischer Direktor LL.M. in Business Law
Leiter Institut für Compliance und Unternehmensrecht
Telefon 07131  64 56 36-16
E-Mail martin.schulz@remove-this.ggs.de

Forschungsschwerpunkte

Internationales Privat- und Unternehmensrecht, Corporate Compliance und Corporate Responsibility, Wissensmanagement für Juristen 

Professor Dr. Martin R. Schulz, LL.M. (Yale) ist Professor für deutsches und internationales Privat- und Unternehmensrecht an der German Graduate School of Management and Law (GGS), Heilbronn und Direktor des dortigen Instituts für Compliance und Unternehmensrecht. Zu seinen Profilthemen Unternehmensrecht, Corporate Compliance und Wissensmanagement für Juristen hat Martin Schulz zahlreiche Beiträge in deutscher und englischer Sprache veröffentlicht. Er ist ein gefragter Experte zu diesen Themen.

Lebenslauf/Berufliche Historie

  • 2017: Gemeinsame Gründung und Leitung des »Center of Compliance, Integrity and Law (CIL)« mit Prof. Dr. Josef Wieland, Zeppelin Universität, Friedrichshafen (ZU)
  • Seit 2015: Leiter des Instituts für Compliance und Unternehmensrecht an der GGS, Heilbronn
  • Seit 2012: Akademischer Direktor des Studiengangs LL.M. in Business Law an der GGS
  • Seit 2010: Referent an der Executive School of Management, Technology and Law (ES-HSG) der Universität St. Gallen, Schweiz
  • Seit 2009: Professor für deutsches und internationales Privat- und Unternehmensrecht an der German Graduate School of Management and Law (GGS), Heilbronn
  • Seit 2006: Lehrbeauftragter am International Department des Karlsruher Instituts für Technologie (Hector School of Engineering and Management)
  • Seit 1999: Tätigkeit als Rechtsanwalt (bis 1999 bei der Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer, seit Oktober 2015 bei der Kanzlei CMS, Frankfurt am Main)
  • 1995–1999: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ausländisches und Internationales Wirtschaftsrecht, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Ausbildung

  • 1999: Promotion zum Dr. jur. Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main
  • 1996: Forschungsaufenthalt an der University of California, Berkeley (USA)
  • 1994: Zweites Juristisches Staatsexamen
  • 1991–1992: Master of Laws (LL.M.), Yale Law School, New Haven (USA), Stipendiat der Rotary Foundation
  • 1990: Erstes Juristisches Staatsexamen
  • 1985–1990: Studium der Rechtswissenschaften, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main, Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes

Organisationen

  • Gesellschaft für Risikomanagement und Regulierung e.V.
  • Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung (DAJV)
  • Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main

Lehraufträge (Auswahl)

  • Seit 2006: »International Law – The Law of Business Organizations« – International Department des Karlsruher Instituts für Technologie (Hector School of Engineering and Management)
  • Seit 2014 »Compliance Management«, Lehrauftrag an der Executive School of Management, Technology and Law (ES-HSG), Universität St. Gallen, Schweiz

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Compliance-Management im Unternehmen – Wirksamkeitsfaktor "Compliance-Kultur", Betriebs-Berater (BB) 2018, 1283 ff.

  • Compliance-Management im Unternehmen – Grundfragen, Herausforderungen und Orientierungshilfen, Betriebs-Berater (BB) 2017, 1475 ff.

  • Handbuch Compliance-Management im Unternehmen – Strategie und praktische Umsetzung, Herausgeber und Co-Autor, Frankfurt am Main 2017, 870 Seiten.

  • Prüfung und Bewertung von Compliance Management Systemen (inbesondere „IDW PS 980“) in: Karl-Christian Bay/ Katharina Hastenrath (Hrsg.), Compliance Management System – Praxiserprobte Elemente, Prozesse und Tools, 2. Aufl. München 2016, 229-247.

  • Knowledge Management in Law Firms: Expertise in Action, Mitherausgeber und Co-Autor, Surrey 2016, 184 Seiten. 

  • Getting Lawyers to contribute content to KM systems and to use KM resources, in: Mohando/ Gottschalk/ Schulz/ Tanja, Knowledge Management in Law Firms: Expertise in Action, Surrey 2016, 91-99. 

  • Organising KM in a law firm – coordinating processes and resources, in: Mohando/ Gottschalk/ Schulz/ Tanja, Knowledge Management in Law Firms: Expertise in Action, Surrey 2016, 169-179 (mit Martina Kuth).

  • Der Compliance Officer – Aufgaben im Unternehmen in Bürkle/Hauschka (Hrsg.) „Der Compliance Officer – Ein Handbuch in eigener Sache“, München 2015, 67-111 (mit W. Galster).   

  • Der Compliance Officer – Stellung im Unternehmen in Bürkle/Hauschka (Hrsg.) „Der Compliance Officer – Ein Handbuch in eigener Sache“, München 2015, 113-129 (mit W. Galster).

  • Compliance-Management im Mittelstand, Compliance-Berater (CB) 2015, 309-317.

  • Rechtliches Risikomanagement und Compliance im Mittelstand, in: Kessler (Hrsg.), Unternehmensfinanzierung Mittelstand, Baden Baden 2014, 309-339.

  • Erfolgsfaktor Compliance-Kultur – Grundlagen und Hinweise zur Gestaltung durch die Unternehmensleitung, Compliance-Berater (CB) 2014, 265 ff (mit T. Muth).

  • Sicherstellung funktionierender Compliance als Organisationspflicht des Vorstands, juris Praxis Report Compliance 1/2014 (mit F. Held).

  • Precedent databases and knowledge management in: Risk Management in Law Firms, (consulting editor Hermann J. Knott), London 2014, 117-128 (mit Luis Felipe Mohando).

  • Zum Berufsbild des Compliance Officers – Entwicklung branchenübergreifender Mindestanforderungen, Compliance Berater (CB) 2013, 294-298 (mit H. Renz).

  • Der erfolgreiche Compliance-Beauftragte – Leitlinien eines branchenübergreifenden Berufsbildes Betriebsberater (BB) 2012, 2511-2517 (mit H. Renz). 

  • Knowledge Management in der Anwaltskanzlei, in: Leo Staub/ Christine Hehli-Hidber (Hrsg.), Handbuch Kanzleimanagement – Erfolgreiche Führung von Anwaltsunternehmen, Zürich 2012, S. 307-319.

  • The Law of Business Organizations – A Concise Overview of German Corporate Law, Mitherausgeber und Co-Autor, Heidelberg 2012, 204 Seiten.

  • Risikomanagement durch Compliance Audits – Neue Herausforderungen für die Unternehmensorganisation, Betriebsberater (BB) 2011, 1347-1353 (mit J. Liese).

  • Das Unternehmen als Gefahrenquelle? - Compliance-Risiken für Unternehmensleiter und Mitarbeiter, Corporate Compliance Zeitschrift (CCZ) 2010, 81-88 (mit K. Lackhoff).

  • Geschäftsleiterhaftung bei Auslandsgesellschaften - Entwicklung, Stand und Perspektiven, Recht der Internationalen Wirtschaft (RIW) 2010, 657-667 (mit O. Wasmeier).

  • Mit dem “Google-Prinzip” durch die virtuelle Bibliothek? – Neue Entwicklungen im Markt der elektronischen Rechtsinformationen, Computer und Recht (CR) 2006, 568-572 (mit M. Klugmann).

  • Gläubigerschutz bei EU-Auslandsgesellschaften, in: Heribert Hirte/ Thomas Bücker (Hrsg.), Grenzüberschreitende Gesellschaften – Praxishandbuch für ausländische Kapitalgesellschaften mit Sitz im Inland, 2. Aufl., Köln 2006, 518-559 (mit U. Forsthoff).

  • European Challenges for German Corporate Law: An Analysis of the recent Jurisprudence of the European Court of Justice on the Freedom of Establishment and its Impact on German Company Law and Conflict of Laws, in: R. A. Miller/ P. Zumbansen (Eds.), Annual of German & European Law, Volume II/III, New York 2006, 132-155.

  • Wissensmanagement für Anwälte, Mitherausgeber und Co-Autor, 2. Aufl. Köln 2006, 126 Seiten.

  • Wissensmanagement – Herausforderung und Chance für Anwälte, Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2005, 2049-2052.

  • Der Markt elektronischer Rechtsinformationen – Aktueller Stand und Zukunftsperspektiven, Computer und Recht 2005 (CR), 316-320 (mit M. Klugmann).

  • Creating a Culture of Knowledge Sharing in Law Firms, in: K.-D. Althoff (Ed.), Professional Knowledge Management, Lecture Notes Artificial Intelligence (LNAI) Series, Berlin 2005, 386-391 (mit M. Klugmann).

  • (Schein-)Auslandsgesellschaften in Europa – Ein Schein-Problem?, Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2003, 2705-2708.

  • Neues zur Rechtswahlfreiheit im europäischen Gesellschaftsrecht, Betrieb und Wirtschaft (BuW) 2003, 990-995 (mit A. Dörrbecker).

  • Registergerichtliche Kontrolle bei der Verwendung einer Vorrats-GmbH, Betrieb und Wirtschaft (BuW) 2003, 331-336. 

  • Höchstrichterliche Harmonisierung der Kollisionsregeln im europäischen Gesellschaftsrecht: Durchbruch der Gründungstheorie nach "Überseering", Europäisches Wirtschafts- und Steuerrecht (EWS) 2002, 545-552 (mit P. Sester).