Prof. Dr. Benjamin von Bodungen, LL.M. (Auckland)

Professor für deutsches und internationales Handels- und Gesellschaftsrecht, Finanz- und Steuerrecht
Telefon 07131 645636-28
E-Mail benjamin.vonbodungen@remove-this.ggs.de

Forschungsschwerpunkte

Bank- und Finanzrecht, Außenwirtschafts-Compliance, Transport-, Verkehrs- und Logistikrecht

Lebenslauf/Berufliche Historie

Benjamin von Bodungen studierte Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und absolvierte ein Master of Laws-Programm an der Universität von Auckland in Neuseeland. Anschließend war er mehrere Jahre lang als Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Europäisches Transport- und Verkehrsrecht an der Universität Mannheim tätig. Zwischen 2008 und 2012 arbeitete er als Rechtsanwalt im Bereich Finance der Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP in Frankfurt am Main. Nach einer kurzen Zwischenstation in der Rechtsabteilung der staatseigenen KfW Bankengruppe wurde er zum 1. Juli 2013 als Professor an die GGS berufen. Seit 1. Oktober 2013 ist er zudem als Of Counsel im Bereich Banking & Finance der internationalen Anwaltssozietät Bird & Bird LLP in Frankfurt am Main tätig.

In den Bereichen Bank- und Finanzrecht sowie Transport-, Verkehrs- und Logistikrecht hat Benjamin von Bodungen zahlreiche Beiträge in deutscher und englischer Sprache verfasst und auf internationalen Tagungen und Kongressen vorgetragen. Aus seiner anwaltlichen Praxis bringt er Erfahrungen aus der mehrjährigen Beratung und Schulung von Mandanten im Bereich komplexer, insbesondere auch grenzüberschreitender Finanzierungstransaktionen mit. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Finanzierung großvolumiger mobiler Ausrüstungsgegenstände. In diesem Zusammenhang wurde Benjamin von Bodungen unlängst vom Internationalen Institut für die Privatrechtsharmonisierung (UNIDROIT) in die Expertenkommission zur Vorbereitung eines ergänzenden Protokolls zum Übereinkommen von Kapstadt über internationale Sicherungsrechte an beweglicher Ausrüstung betreffend Besonderheiten der Landwirtschaft, der Bauwirtschaft und des Bergbaus berufen.

Gegenstand seiner derzeit laufenden Publikationsvorhaben ist u.a. eine Kommentierung des EU-Verkehrsrechts. Zugleich zeichnet er für die Bearbeitung zahlreicher transportrechtlicher Bestimmungen in einem renommierten deutschen Kommentar zum Handelsgesetzbuch verantwortlich. Im Rahmen eines aktuellen Forschungsprojektes befasst sich Benjamin von Bodungen schließlich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen der rasant voranschreitenden Fahrzeugautomatisierung bis hin zum autonomen fahrerlosen Fahrzeug.

Organisationen

Veröffentlichungen

  • von Bodungen, B., & Mooney, Ch. 2017. Immovable-Associated Equipment under the Draft MAC Protocol: A Sui Generis Challenge for the Cape Town Convention. Cape Town Convention Journal, 6 (im Erscheinen).

  • Kessel, Ch., & von Bodungen, B. 2017. Germany's New Road Traffic Law - Legal Risks and Ramifications for the Design of Human-Machine Interaction in Automated Vehicles. In Zachäus, C., Müller, B. & Meyer, G. (Eds.), Advanced Microsystems for Automotive Applications 2017: 227-236. Cham: Springer International Publishing.

  • von Bodungen, B., & Böger, O. 2017. Neue Regeln für den kreditfinanzierten Handel mit Ausrüstungsgegenständen für Landwirtschaft, Bauindustrie und Bergbau – Entwurf eines Protokolls zu Agricultural, Construction and Mining Equipment zur UNIDROIT-Kapstadt-Konvention über internationale Sicherungsrechte an beweglicher Ausrüstung. WM IV – Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht, 71: 1241-1252.

  • von Bodungen, B. 2017. Automatisiertes Fahren (Automotive). In Th. Sassenberg & T. Faber (Eds.), Rechtshandbuch Industrie 4.0 und Internet of Things – Praxisfragen und Perspektiven der digitalen Zukunft: 361-384. München: Verlag C. H. Beck.

  • von Bodungen, B., & Hoffmann, M. 2017. Zur straßenverkehrsrechtlichen (Un-) Zulässigkeit automatisierter Fahrzeuge. Zeitschrift zum Innovations- und Technikrecht, 5: 85–92.

  • von Bodungen, B. 2017. Der Gesetzesentwurf zum automatisierten Fahren: Steine statt Brot für den Fahrzeugführer? Straßenverkehrsrecht, 17(3): I.

  • von Bodungen, B. 2017. Exportkontrolle und Compliance. In: Schulz, M. (Hrsg.), Compliance Management im Unternehmen – Strategie und praktische Umsetzung: S. 791-812. Frankfurt am Main: dfv Mediengruppe.

  • von Bodungen, B. 2017. Security Interests in Mobile Equipment Under German Law – Some Notes on the Similarities and Differences in Relation to the Cape Town Regime, in: Kozuka, S. (Ed.), Implementing the Cape Town Convention and the Domestic Laws on Secured Transactions. S. 237-242. Springer.

  • Ehrhard, T., & von Bodungen, B. 2016. Anmerkung zu BGH, Urteil vom 25.02.2016- VII ZR 102/15 [Kein Ausschluss des Vertragshändlerausgleichsanspruchs im Voraus bei deutschem Vertragsstatut und Tätigkeit des Vertragshändlers in EU/EWR]. Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, 19: 597-598.

  • von Bodungen, B.& Hoffmann, M. 2016. Autonomes Fahren – Haftungsverschiebung entlang der Supply Chain? (Teil 2). Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht, 29: 503-509.

  • von Bodungen, B. & Hoffmann, M. 2016. Autonomes Fahren – Haftungsverschiebung entlang der Supply Chain? (Teil 1). Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht, 29: 449-454.



  • von Bodungen, B., & Hoffmann, M. 2016. Das Wiener Übereinkommen über den Straßenverkehr und die Fahrzeugautomatisierung - Wege aus dem Zulassungsdilemma (Teil 2). Straßenverkehrsrecht, 16: 93-97.

  • von Bodungen, B., & Hoffmann, M. 2016. Das Wiener Übereinkommen über den Straßenverkehr und die Fahrzeugautomatisierung - Wege aus dem Zulassungsdilemma (Teil 1). Straßenverkehrsrecht, 16: 41-47. 

  • von Bodungen, B. 2016. Kommentierung der §§ 148-155 Insolvenzordnung. In Fridgen, A., Geiwitz, A. & Göpfert, B. (Hrsg.), Beck'scher Online Kommentar InsO. Verlag C.H.Beck.

  • Söbbing, T., & von Bodungen, B. 2016. Negative Zinsen bei Darlehensverträgen? Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft, 28 (1): 39-47.

  • Ehrhard, T. & von Bodungen, B. 2015. Anmerkung zu BGH, Urteil vom 5.2.2015 – VII ZR 315/13 [Ausgleichsanspruch des Vertragshändlers]. Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, 31 (12): 379-380.

  • Rosen, H. & von Bodungen, B. 2015. The Luxembourg Protocol to the Cape Town Convention on International Interests in Mobile Equipment on Matters Specific to Railway Rolling Stock  - Overview and Current Status. Uniform Commercial Code Law Journal, 46 (4): 329-357.

  • von Bodungen, B. & Hoffmann, M. 2015. Belgien und Schweden schlagen vor: Das Fahrsystem soll Fahrer werden! Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht, 28: 521-526.

  • von Bodungen, B. 2014. Kommentierung der Abschnitte „Darlehen und Konsortialdarlehen“ sowie „Factoring und ABS“. In O. Kessler (Ed.), Unternehmensfinanzierung – Handbuch Recht und Betriebswirtschaft.

  • von Bodungen, B. & Ehrhard, T. 2013. Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 18.07.2013 – VII ZB 45/12 [Selbständiger Handelsvertreter – Verbot für Tätigkeit im Konkurrenzunternehmen]. Zeitschrift für Vertriebsrecht, 5: 318–322.

  • Rosen, H., Fleetwood, M., & von Bodungen, B. 2012. The Luxembourg Rail Protocol: Extending Cape Town Benefits to the Rail Industry. Uniform Law Review, 17 (4): 609-632.

  • von Bodungen, B., & Schott, K. 2007. The Public Service Exemption under the Luxembourg Rail Protocol: a German Perspective. Uniform Law Review, 12 (3): 573-583.

  • von Bodungen, B., & Schott, K. 2007. Protokoll von Luxemburg stellt Rollmaterialfinanzierung auf neue Grundlage. Eisenbahn-Revue International, (10): 488-489.

  • von Bodungen, B. 2006. Sonstige Entscheidungen und Vermischtes. Zeitschrift für Deutsches und Amerikanisches Recht, 31 (3): 137-141.

  • von Bodungen, B. 2006. Sonstige Entscheidungen und Vermischtes. Zeitschrift für Deutsches und Amerikanisches Recht, 31 (2): 89-92. 

  • von Bodungen, B. 2006. Sonstige Entscheidungen und Vermischtes. Zeitschrift für Deutsches und Amerikanisches Recht, 31 (1): 38-41. 

  • von Bodungen, B. 2005. Sonstige Entscheidungen und Vermischtes. Zeitschrift für Deutsches und Amerikanisches Recht, 30 (3): 118-121. 

  • von Bodungen, B. 2005. Sonstige Entscheidungen und Vermischtes. Zeitschrift für Deutsches und Amerikanisches Recht, 30 (2): 76-79. 

  • von Bodungen, B. 2005. Sonstige Entscheidungen und Vermischtes. Zeitschrift für Deutsches und Amerikanisches Recht, 30 (1): 28-32. 

  • Otte, K. & von Bodungen, B. 2004. Die Reichweite der europäischen Verkehrsrechtskompetenz: Zum Fortbestand der bilateralen Binnenschifffahrtsabkommen der Bundesrepublik Deutschland nach der EU-Osterweiterung. Transportrecht, 27 (11/12): 433-446. 

  • von Bodungen, B. 2004. Sonstige Entscheidungen und Vermischtes. Zeitschrift für Deutsches und Amerikanisches Recht, 29 (4): 175-179. 

  • von Bodungen, B. 2004. Sonstige Entscheidungen und Vermischtes. Zeitschrift für Deutsches und Amerikanisches Recht, 29 (3): 127-130. 

  • von Bodungen, B. 2004. The Preliminary Draft Rail Protocol to the Cape Town Convention on International Interests in Mobile Equipment: Summary Report of the Colloquium held in Warsaw, Poland, 15-16 April 2004. Uniform Law Review, 9 (2): 397-400. 

  • von Bodungen, B. 2004. Sonstige Entscheidungen und Vermischtes. Zeitschrift für Deutsches und Amerikanisches Recht, 29 (2): 89-96. 

  • von Bodungen, B. 2004. Sonstige Entscheidungen und Vermischtes. Zeitschrift für Deutsches und Amerikanisches Recht, 29 (1): 40-46. 

  • von Bodungen, B. 2003. Sonstige Entscheidungen und Vermischtes. Zeitschrift für Deutsches und Amerikanisches Recht, 28 (4): 169-174.

Vorträge (Auswahl)

  • The MAC Protocol – Core legal issues – Vortrag auf der »Conference on the recent developments in the law of security interests: the Cape Town Convention, its Protocols and national laws« am 22. November 2017 an der ELTE University, Faculty of Law, Budapest.

  • From the Luxembourg Rail Protocol to the draft MAC Protocol – Vortrag auf dem  »9th Transnational Commercial Law Teachers’ Meeting – Transnational Commercial Law and Natural Resources« am 2. November 2017 an der Radboud University Nijmegen (zusammen mit Howard Rosen).

  • Haftungsfragen beim Einsatz automatisierter Fahrzeuge – Vortrag auf dem »19. VDI Forum« am 29. September 2017 in Renningen.

  • Germany's New Road Traffic Law – Legal Risks and Ramifications for the Design of Human-Machine Interaction in Automated Vehicles – Vortrag auf dem »21st International Forum on Advanced Microsystems for Automotive Applications« am 26. September 2017 in Berlin.

  • Treatment of fixtures and land liens in the MAC Protocol – Co-Referat mit Prof. Charles Mooney Jr. auf der »6th Cape Town Convention Academic Project Conference« am 12. September 2017 an der Universität Oxford. 

  • Liability and Other Legal Challenges on the Road to Autonomous Driving – Vortrag auf der CTI Konferenz »ADFD – Automated Driving, Future Mobility & Digitalization« am 30. November 2016 in Hannover.

  • Overview of the Cape Town System: A Protocol for the Rail Industry in Mobile Equipment – Vortrag auf der von der Rail Working Group ausgerichteten Informationsveranstaltung »The Future for Railway Finance in Spain« am 22. Juni 2016 in Madrid.

  • The Supply Chain and Liability Challenges on the Road to Autonomous Driving – Vortrag auf der »Automotive Connect 2016« am 15. März 2016 in Frankfurt/Main.

  • The Luxembourg Rail Protocol – Extending Cape Town Benefits to the Rail Industry – Vortrag auf dem von UNIDROIT ausgerichteten »Cape Town Convention Seminar Celebrating 10 Years« am 30. November 2011 in Rom (zusammen mit Howard Rosen und Martin Fleetwood).

  • Die Anwendung des Kapstadt-Übereinkommens in der Praxis – Vortrag auf dem von UNIDROIT und dem Bundesministerium der Justiz ausgerichteten »Information Forum for Industry« am 11. März 2010 in Berlin.