International Study Tour 2018: United States of America, 2.-12. April

Im Jahr 2018 führt die International Study Tour in die USA.

Als weltweit größte Volkswirtschaft und flächenmäßig drittgrößter Staat der Erde sind die wirtschaftlich stetig wachsenden USA einer der attraktivsten Märkte weltweit. Die jahrhundertelange Einwanderung hat die USA zu einem der vielfältigsten Länder der Welt gemacht. Aktuell scheint die neue politische Führung das Land zu spalten, was durch Themen wie den Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen, Obama Care, Protektionismus und Einwanderungspolitik deutlich wird. Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten sorgt für nationale und internationale Unsicherheit. 

Lernen wir die Gastfreundschaft unseres wichtigsten Exportkunden kennen und nutzen die Gelegenheit zum Austausch unserer Nationen. Entdecken wir ein Land voller Kontraste, mahnend wie Detroit und zukunftsweisend wie das Silicon Valley.

Für die Studienreise können Studierende bis zu 4 ECTS Leistungspunkte erwerben. Dafür muss eine Präsentation, ein Assignment/Hausarbeit und gegebenenfalls Weiteres erstellt werden. Für alle Reisende verpflichtend ist die Teilnahme am Vorbereitungsseminar zur Studienreise inklusive dem Heilbronner Gespräch zur Unternehmensführung: Die BRICS-Staaten, das jedes Jahr in Kooperation mit der Kreissparkasse Heilbronn sowie der IHK Heilbronn-Franken. Mit Vorträgen und Podiusmdiskussion stimmt die Veranstaltung auf die Studienreise ein. Das Heilbronner Gespräch zu den USA findet am Donnerstag, 8. März, in der Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken statt. Informationen zum Programm und zur Anmeldung folgen in Kürze. 

Die Anmeldung zur Studienreise beginnt Mitte Dezember mit einer E-Mail an den potentiellen Teilnehmerkreis. Die Plätze der Reise werden zunächst nach dem Prinzip »first come – first serve« vergeben, wobei 34 Plätze für Studenten und 6 Plätze für Alumni-Vereinsmitglieder zur Verfügung stehen. Die finale Entscheidung über die Teilnahme an der Studienreise trifft das Organisationsteam.

Die International Study Tour der GGS – Auf zu neuen Horizonten

Die jährliche Studienreise ist für unsere Studierenden und Alumni ein attraktives Angebot. Im Fokus der GGS International Study Tour steht der lebendige, interdisziplinäre Austausch mit Einheimischen des jeweiligen Gastlandes.

Die Auswahl des Ziellandes orientiert sich stets an aktuellen Entwicklungen und Trends in Politik und Wirtschaft. So standen in den vergangenen Jahren die BRICS-Staaten mit Brasilien, Indien, China,  Südafrika und Russland im Mittelpunkt.

Die Teilnehmer erkunden das Land und seine Kultur, werfen einen Blick hinter die Kulissen lokaler Unternehmen und Institutionen. Dabei treffen sie auf hochkarätige Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft, mit denen sie aktuelle Fragen und Strategien erörtern. In sogenannten Lives Cases sind die Studenten selbst gefordert: Mit einer juristischen oder wirtschaftlichen Problemstellung konfrontiert, müssen sie gemeinsam vor Ort Lösungsansätze entwickeln – und dabei die lokalen Bedingungen berücksichtigen. Darüber hinaus geben renommierter Gastredner in Vorträgen weitere Einblicke in die politischen und kulturellen Rahmenbedingungen. Die Tour-Teilnehmer erhalten so einen umfassenden Eindruck des Landes, der durch Ausflüge und Sightseeing vertieft wird.


Die GGS Studienreise wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD).

Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung