International Study Tour 2020: Indien, 08. März – 19. März

Indien – der Wirtschaftsriese

Indien zu verstehen ist für viele keine leichte Aufgabe. Flächenmäßig das siebtgrößte Land der Erde blickt es auf eine 5000 Jahre alte Zivilisation und vereint eine solche Fülle verschiedener Lebensformen, Religionen, Weltanschauungen, Sprachen und Küchen. Indien steckt voller Widersprüche und kultureller Vielfalt. Faszination und Irritation liegen dicht beieinander: sagenhafter Reichtum und massenhafte Armut, grandiose Paläste und schäbige Wellblechhütten.

Gleichzeitig rast das Land in die Neuzeit: Obwohl die Hälfte seiner 1,34 Mrd. Menschen von der Landwirtschaft lebt, verfügt Indien über eine hoch entwickelte Software-Industrie, eine breit gefächerte Automobilindustrie und ausgezeichnete Universitäten. Indien ist die größte stabile Demokratie und spielt als aufstrebende Wirtschaftsmacht international eine zunehmend wichtige Rolle in der Staatengemeinschaft, auch als Nuklearmacht und im Weltraum. Die regionale Großmacht Indien gilt als Boomland, ist ein attraktiver Markt und ein guter Nährboden für unternehmerisches Handeln.

Gegenwart und Zukunft vereinen sich zu einer einzigartigen Mischung und lassen sich am besten aus
erster Hand erleben.

Die GGS Studienreise führt zur Hauptstadt Neu-Delhi im Norden des Subkontinents, das südliche Bangalore sowie die wirtschaftlichen Zentren Pune und Mumbai.

Die GGS plant mit einer Gruppe von ca. 40 Teilnehmern,  und wird u.a. TATA Motors, Dr. Oetker, die Deutsche Botschaft, die Deutsch-Indische Außenhandelskammer, Mahle, SAP, Startup Szene, etc. näher kennenlernen.

Im Dezember werden detaillierte Unterlagen für die Anmeldung bis zum 3. Januar versandt.
Für Masterstudierende der TUM, HHN und DHBW-CAS würden wir eine bestimmte Anzahl an Plätzen reservieren, die auf „first come, first serve-Basis“ vergeben werden.
                                                                                                                                                                                          
Weitere Informationen finden Sie im Flyer zum Download. Gerne steht Frau Constanze Wagenblast für Auskünfte zur Verfügung.

Download Flyer International Study Tour.

Für die Studienreise können Studierende bis zu 4 ECTS Leistungspunkte erwerben. Dafür muss eine Präsentation, ein Assignment/Hausarbeit und gegebenenfalls Weiteres erstellt werden. Für alle Reisende verpflichtend ist die Teilnahme am Vorbereitungsseminar zur Studienreise  inklusive dem Heilbronner Gespräch zur Unternehmensführung  mit dem Thema:  Die BRICS Staaten: Indien. Diese Kooperationsveranstaltung mit Kreissparkasse Heilbronn und der IHK Heilbronn-Franken findet am Donnerstag, den 13. Februar um 18:00 Uhr unter der Pyramide in der KSK Heilbronn statt.

Mit Vorträgen und Podiumsdiskussion stimmt die Veranstaltung auf die Studienreise ein.

Die International Study Tour der GGS – Auf zu neuen Horizonten

Die jährliche Studienreise ist für unsere Studierenden und Alumni ein attraktives Angebot. Aufgrund der perspektivischen Entwicklung der Internationalen Studienreise steht diese Studienreise nach Indien den Masterstudenten der GGS, HHN, TUM, DHBW-CAS und den Mitgliedern der GGS Alumni Association offen. Im Fokus der GGS International Study Tour steht der lebendige, interdisziplinäre Austausch mit Einheimischen des jeweiligen Gastlandes.

Die Auswahl des Ziellandes orientiert sich stets an aktuellen Entwicklungen und Trends in Politik und Wirtschaft. So standen in den vergangenen Jahren die BRICS-Staaten mit , Südafrika,  Brasilien, Russland und China im Mittelpunkt, 2018 ging die Studienreise in die USA und 2019 nach Israel, um das für die Start-up Szene förderliche Ökosystem näher kennenzulernen.

Die Teilnehmer erkunden das Land und seine Kultur, werfen einen Blick hinter die Kulissen lokaler Unternehmen und Institutionen. Dabei treffen sie auf hochkarätige Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft, mit denen sie aktuelle Fragen und Strategien erörtern. In sogenannten Life Cases sind die Studenten selbst gefordert: Mit einer juristischen oder wirtschaftlichen Problemstellung konfrontiert, müssen sie gemeinsam vor Ort Lösungsansätze entwickeln – und dabei die lokalen Bedingungen berücksichtigen. Darüber hinaus geben renommierter Gastredner in Vorträgen weitere Einblicke in die politischen und kulturellen Rahmenbedingungen. Die Tour-Teilnehmer erhalten so einen umfassenden Eindruck des Landes, der durch Ausflüge und Sightseeing vertieft wird.

Download Programme vorhergehender Studienreisen:


Die GGS Studienreise wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD).

Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung