Erfolgreiche Konferenzteilnahme

16.08.2018

Wissenschaftler aus aller Welt kamen vom 10. bis 14 August beim 78. Jahrestreffen der Academy of Management (AoM) in Chicago zusammen. Besonders erfolgreich lief die Teilnahme für Prof. Dr. Kai Förstl von der German Graduate School of Management and Law (GGS) in Heilbronn: Er und sein Co-Autor Henrik Franke erhielten am 13. August vom Institute for Supply Management den Best Paper Award für ihren Beitrag »How Rational are Sourcing Teams? The Effect of Goals and Knowledge on Politics and Rationality«. Einen Tag zuvor sicherte sich Förstl bereits zusammen mit Prof. Dr. Christian Busse von der ETH Zürich den Best Paper Runner-Up Award des renommierten Journal of Supply Chain Management.

Rationalität bei der Beschaffung

»Das Verhalten von Entscheidern im Supply Chain Management ist äußerst komplex. Zahlreiche Faktoren beeinflussen die Einkaufsentscheidungen von Unternehmen, die oft weitreichende Folgen für Umwelt und Gesellschaft haben können. In unserem Paper untersuchen wir, wie rational Einkaufsabteilungen agieren und wie sie dabei nachhaltige Interessen wahren können«, berichtet Förstl vom Inhalt seines zusammen mit Henrik Franke erstellten und mit dem Best Paper Award ausgezeichneten Artikels.

Qualität setzt sich durch

Seit 2015 ist Kai Förstl Professor für Supply Chain Management und Logistik an der GGS, wo er als Akademischer Direktor außerdem den Studiengang M.Sc. in Management betreut. In der Wissenschafts-Community sichert er als Associate Editor und Reviewer die hohe Qualität wissenschaftlicher Veröffentlichungen und engagiert sich in der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. So organisierten Stephanie Eckert von der Kelley School in Indiana und er auf dem Jahrestreffen der AoM den Junior Faculty und Doctoral Workshop Operations and Supply Chain Management.