Eintauchen im Silicon Wadi

27.02.2019

Am Donnerstag, 21. Februar hieß die GGS zusammen mit ihren Kooperationspartnern Zukunftsfonds Heilbronn und IHK Heilbronn-Franken ca. 100 Gäste willkommen. Unter ihnen auch Studierende der GGS, die sich für die diesjährige Studienreise nach Israel entschieden haben.

Im Hause der IHK Heilbronn-Franken moderierte GGS Professor Christopher Stehr den Abend zum Thema „Deutschland – Israel: Eine starke Verbindung“.

Der Geschäftsführer der Israelisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer Grisha Alroi-Arloser und Harel Boren, Gründer des Unternehmens INSPEKTO referierten zu Themen wie Innovationskraft und Unternehmerspirit.

Das kleine Land im Nahen Osten mag nur auf die Größe von Hessen kommen, jedoch biete es im neuen Silicon Valley - dem Silicon Wadi - mehr als 8.300 Start-Ups einen nährreichen Boden für neue Ideen und insbesondere den Freiraum, sich auszuprobieren. Laut Alroi-Arloser würde der israelische Unternehmer den Markt bereits mit einem halbfertigen Produkt bespielen – ein Tempo und Mut, den sich deutsche Unternehmer aneignen sollten, so Geschäftsführer des Zukunftsfonds Heilbronn Thomas Villinger.

Bei einem Panel Talk mit den genannten Gästen sowie Philipp Stricharz, Partner bei Fieldfisher Hamburg und Andrea Frahm von Frahm & Partner Consulting, wurde Wirtschaftliches und Politisches, sowie die Beziehung zwischen Deutschland und Israel weiter beleuchtet.

Den Artikel zur Veranstaltung kann bei der Heilbronner Stimme eingesehen werden. 

Weitere Bilder sowie eine Nachlese ist ebenfalls auf der Website der IHK Heilbronn-Franken einzusehen.

Bilder zur Veranstaltung gibt es auf der Facebook Seite der GGS