ECIS 2018: Auszeichnung für GGS-Forscher

10.07.2018

Großer Erfolg auf der European Conference on Information Systems: Auf der wichtigsten europäischen Wirtschaftsinformatik-Konferenz wurden Victoria Reibenspiess, Lennart Jäger und Andreas Eckhardt mit dem Best Research in Progress Paper Award ausgezeichnet. Damit haben sie sich unter 263 Einreichungen durchgesetzt.

»Unter so vielen Einreichungen ausgewählt worden zu sein, hat uns natürlich sehr gefreut«, erzählt Erstautorin Victoria Reibenspiess. »Das bedeutet uns gerade als Team sehr viel.« Lennart Jäger hatte das Research in Progress Paper »Unmasking Emotions via Facial Expressions – First Insights on the Role of Emotional Valence for IS Discontinuance« bei der ECIS in Portsmouth als Poster präsentiert und den Award stellvertretend für alle Autoren entgegengenommen. »Für uns ist das ein großer Motivationsschub, auch weiter zusammen an diesem Projekt zu arbeiten«, sagt er.  

Jäger hatte neben dem prämierten Poster auch ein zweites mit Co-Autor Andreas Eckhardt verfasstes Paper vorgestellt. In »When Colleagues Fail: Examining the Role of Information Security Awareness on Extra-Role Security Behaviors« untersuchen die beiden GGS-Forscher das Informationssicherheitsbewusstsein von Mitarbeitern und dessen Einfluss auf ihr Sicherheitsverhalten bei Anfragen von Kollegen, die die Sicherheitsrichtlinien des Unternehmens verstoßen.