CIL Symposium

19.11.2019

Bei dem von der GGS und der ZU am 17. Oktober veranstalteten Praxissymposium „Aktuelle Herausforderungen verantwortungsvoller Unternehmensführung“ gab es viel zu entdecken.

Gemeinsam mit den Referenten Dr. Laura Blumhoff (CMS Hasche Sigle), Dr. Tobias Teicke (Comfield Legal) und Dr. Roman Reiss (Robert Bosch GmbH) befassten sich rund 50 Teilnehmer mit den neuesten Herausforderungen einer verantwortungsvollen Unternehmensführung. Die wissenschaftliche Leitung des Symposiums lag bei Prof. Dr. jur. Martin Schulz, LL.M. (Yale), GGS, und Prof. Dr. habil. Josef Wieland, Zeppelin Universität. Die Anforderungen an ein modernes Compliance- und Integritätsmanagement haben sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. So geht es nicht mehr allein um die Prävention vorsätzlicher Handlungen im Wirtschaftsrecht, wie etwa Korruption, Kartellrechtsverstöße, Betrug und Untreue, sondern zunehmend auch um Fragen der Beachtung von Menschenrechten, Sozialstandards sowie der Bekämpfung von internationaler Kriminalität und Terrorismus.

Referenten und Teilnehmer erläuterten und diskutierten gemeinsam die Herausforderungen, die sich unter diesen Aspekten für Unternehmen, deren Führungskräfte und Stakeholder ergeben.