Dr. Thomas Söbbing, LL.M.

Legal Manager Germany / Head of Legal & Compliance
CRIF Bürgel GmbH

Dr. Söbbing ist der Legal Manager für CRIF in Deutschland und Head of Legal & Compliance bei CRIFBÜRGEL. Er ist für die Rechtsfragen des Unternehmens in Deutschland verantwortlich und leitet ein Team aus Legal- und Business-Experten sowie externen Anwälten in Hamburg, Frankfurt und Karlsruhe.

CRIFBÜRGEL ist einer der führenden deutschen Anbieter von Kredit- und Bonitätsinformationen und gehört zur global agierenden Wirtschaftsauskunftei-Gruppe CRIF mit Hauptsitz in Bologna, Italien. Die Gruppe ist heute mit rund 4.200 Experten und 67 Unternehmen in über 30 Ländern auf vier Kontinenten aktiv.

Beruflicher Werdegang

Dr. Söbbing war zuvor in leitenden und beratenden Positionen bei Daimler, IBM, KPMG, Siemens und Deutsche Leasing tätig.

So verhandelte er bereits als Referendar Verträge in zweistelliger Millionenhöhe für debis (Daimler), ehe er zur IBM ging und dort Leitender Berater Contract & Negotiation wurde. Er wechselte dann zu KPMG in die Unternehmensberatung, wo er vor allem CXOs bei strategischen Entscheidungen beraten hat. Danach war er Head of (Legal) Contract Management bei Siemens SIS und berichtete dort direkt dem CFO. Zuletzt war er sieben Jahre lang als Chief Legal Specialist beim Marktführer Deutsche Leasing tätig.

In seiner Karriere betreute er den größten Vertrag der Siemens AG (€ 7,8 Mrd.), leitete größere Teams und war maßgeblich an komplexen M&A, Outsourcing, IT und Finanztransaktionen beteiligt. Dabei führte er Verhandlungen mit über 300 Unternehmen aus Deutschland (inklusive drei Viertel aller DAX-Konzerne), Europa, USA und Asien sowie mit den meisten Großkanzleien. 

In 2014 nomierte ihn „The Legal 500“ daher auch zu einem der „Top 100 Corporate Counsel“ und wählte ihn darüber hinaus 2017 in die General Counsel Powerlist Germany der „Most Influential Lawyers in Business“.

Publikationen

Dr. Söbbing publizierte sechs Bücher und mehrere hundert wissenschaftliche Artikel. Zu seinen bedeutsamsten Arbeiten zählen dabei das Standardwerk „Handbuch IT-Outsourcing“ (4. Auflage) sowie seine viel beachteten Veröffentlichungen zu Innovationen wie negative Zinsen, Vertragstheorie des Nobelpreises 2016, kollektive Intelligenz, Space Law, Robotik und vielen Phänomen der IT-Branche.

Prof. Michael Bartsch äußerte sich an verschiedenen Stellen sehr lobend über seine Publikationen. Prof. Thomas Hoeren bezeichnet seine Grundlagenarbeit über das IT-Recht „als einen großen Wurf“ und Prof. Jochen Schneider sieht in ihm sogar einen „Most Innovative Lawyer“.

Ferner publizierte Dr. Söbbing auch in oder über USA, Großbritannien, Schweiz, Russland, Israel, Indien und China. Seine Abhandlungen sind auch in Zeitungen wie Wall Street Journal, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Handelsblatt, Indian Journal of Law und China IP Law erschienen und seinen Artikel zu „Current Issues in German IT law“ findet Dr. Roland Vogl von der Stanford Law School „sehr informativ“. 

Akademische Lehre

Dr. Söbbing war Visitor bei Prof. Henry Smith an der Harvard Law School, unterrichtete für CBL in Oxford und Cambridge und ist Lehrbeauftragter in einem nur mit juistischem. Prädikatsexamen zugänglichen Master-Studiengang an der Martin-Luther-Universität gewesen. 

Insgesamt hat er an über einem Dutzend Universitäten Vorlesungen/Vorträge (EBS, Münster, Karlsruhe etc.) gehalten und ist heute Gastdozent an den Stiftungshochschulen German Graduate School und HHL Leipzig Graduate School. Zudem unterrichtet er in Executive-Education-Seminaren und prüft im Masterexamen.

Dr. Marco Corradi vom Jesus College, Oxford ist auf Grund der akademischen Leistungen von Dr. Söbbing zu der Überzeugung gekommen, dass Dr. Söbbing ein „lawyer with an outstanding reputation“ ist.

Konferenzen, Vorträge und Verbandstätigkeiten

Dr. Söbbing hält regelmäßig Vorträge bei Konferenzen/Seminaren von führenden Anbietern von Management-Programmen sowie bei Bundesverbänden/NGOs und hat dabei über 250 Vorträge gehalten. Darüber hinaus gibt er Inhouse-Seminare für das Senior Management von namhaften Unternehmen.

Er sprach u. a. auch die Keynote bei der Jahrestagung des polnischen Juristen-Clubs in Warschau und hat bei einer Tagung der Rotarier einen kontrovers diskutierten Vortrag über „Disruptive Innovationen“ vor Managern von McKinsey & Company gehalten. 

Dr. Söbbing ist Mitglied im Apsen Institute und in der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen. Er ist zudem im Herausgeberbeirat der Zeitschrift „Medien und Recht International“ und ist Berater des Handelsblatts.

Ausbildung

Er studierte Rechtswissenschaften auf Staatsexamen sowie Publizistik, Politikwissenschaft und Philosophie auf Magister in Münster. Dr. Söbbing war Mitarbeiter bei Prof. Thomas Hoeren (führender IT-Rechtler) und promovierte nebenberuflich bei Prof. Jürgen Bellers und Prof. Susanne Strahringer (frühere Dekanin der EBS) in Siegen. 

Den Master of Laws der HHU absolvierte er in Verbindung mit einem CASRIP-Stipendium und einem Studienaufenthalt an der University of Washington und erlangte dabei auch die Zertifizierung im US Patent & IP Law. 

Darüber hinaus besuchte er Programme in Harvard, Oxford, Cambridge, Shanghai und St. Gallen.

Soziales, Kulturelles und Sport

Bereits als Schüler organisierte er eine Tafel beim Roten Kreuz. Als Student war er Mitbegründer und Vorstand von „Step by Step“, einem Verein zur Unterstützung internationaler humanitärer Projekte (u. a. in Nepal, Haiti, Sudan) und heute ist er regelmäßig Wahlvorstand bei den Europa-, Bundes- und Landtagswahlen in seiner Heimatstadt. 

Daneben ist er Mitglied im Kuratorium Kulturelles Frankfurt, geht leidenschaftlich gerne ins Theater.

Dr. Söbbing ist passionierter Läufer und nimmt jährlich an Halbmarathon-Veranstaltungen teil. Er fährt regelmäßig Mountainbike, spielt Golf (miserabel) und segelt für sein Leben gern. In seinen Urlauben stellt er sich den Herausforderungen von Long-Distance-Trails wie des Camino de Santiago. 

Kontakt

tsoebbing[@]web.de

Downloads