Nachhaltigkeit: Prof. Dr. Christian Busse stellt Forschung vor

Einen Einblick in seine Forschungsarbeit gibt Prof. Dr. Christian Busse von der Universität Oldenburg beim GGS-Forschungsseminar am Donnerstag, 13. September. Busse ist Lehrstuhlinhaber für Nachhaltige Produktionswirtschaft und beschäftigt sich in seiner Forschung unter anderem mit nachhaltigem Wertschöpfungskettenmanagement und die Schnittstelle zwischen dem Unternehmen und seiner Umwelt. An der GGS spricht er zum Thema »Exploiting sustainable reputation: A longitudinal analysis of its performance effects within buyer-supplier relationships«

Über den Vortrag 

This study investigates to which extent a supplier’s reputation for sustainable business conduct translates into competitive advantage. To this aim, we employ longitudinal regression analysis for 4,107 suppliers over the five years from 2011 to 2015. The study contributes to the scarce empirical literature on supplier sustainability as a means to obtaining competitive advantage. Moreover, it augments the resource-based view by distinguishing between the supplier’s relationship-specific (internal) sustainability reputation (i.e., being regarded as conforming to buying firm internal sustainability expectations) and the supplier’s relationship-unspecific (external) sustainability reputation (i.e., being known for conforming to external sustainability standards with regard to the law and stakeholder requirements). According to our results, both forms of reputation complement each other and can be considered as resources resulting in a competitive advantage.

Die GGS-Forschungsseminare

Das GGS-Forschungsseminar findet etwa einmal im Monat statt. Ziel ist es in einen aktiven Austausch mit der wirtschaftswissenschaftlichen und juristischen Forschungsgemeinschaft zu treten und dabei die Wissenschaft lebendig werden zu lassen. Mitglieder der Fakultät und Interessierte sind herzlich eingeladen, an den Vorträgen teilzunehmen. Wir bitten jedoch um vorherige Anmeldung bis drei Tage vor dem Forschungsseminar per E-Mail oder telefonisch unter 07131 645636-0.

Startdatum: 13.09.2018
Startzeit: 13:00
Endzeit: 14:15