Heilbronner Gespräche zur Unternehmensführung

Was sind eigentlich die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Unternehmensführung? Was kann man von erfolgreichen Unternehmerinnen und Unternehmern lernen? Wie verändern sich die Anforderungen an Führungskräfte und Management? Gibt es ein Erfolgsrezept?

In den »Heilbronner Gesprächen zur Unternehmensführung« gehen wir diesen und weiteren Fragen auf den Grund und möchten damit einen lebendigen Austausch rund um das Thema Management und Leadership vorantreiben.  

Mit der Vortragsreihe holen wir Unternehmer und Wirtschaftsexperten an den Bildungscampus. Aus der Praxis geben sie Anregungen für die Praxis. Sie geben Einblicke in ihre Führungskultur oder verraten ihr ganz persönliches Erfolgsrezept. Dabei erfahren die Zuhörer Hilfreiches, Nützliches und nicht selten Überraschendes. Die »Heilbronner Gespräche zur Unternehmensführung« finden zu unterschiedlichen Themen in regelmäßigen Abständen auf dem Bildungscampus in Heilbronn statt. Wir wollen mit diesem Angebot einen wichtigen Beitrag zum wirtschaftlichen Diskurs leisten.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die jeweilige Vortragsdauer beträgt ca. 60 Minuten und im Anschluss an die Vorträge freuen wir uns auf regen Informationsaustausch.

Aufgrund begrenzter Teilnehmeranzahl pro Veranstaltung bitten wir um vorherige Anmeldung über unser Online-Formular »Anmeldung Heilbronner Gespräche«. Wir berücksichtigen die Anmeldungen nach dem Eingangsdatum.

Bisherige Themen

06.04.2017 Hubertus Porschen, CEO App-Arena GmbH
»Der digitale Tsunami: Neue Geschäftsmodelle für den Mittelstand«
16.03.2017 David Siekaczek, Gründer & Geschäftsführer der sira munich GmbH
»Employer Branding als Wettbewerbsfaktor – wie ein Startup die betriebliche Kita im Mittelstand möglich macht«
09.02.2017Simone Ashoff, Gründerin der Good School, Expertin für digitale Kompetenz
»Live, Work, Play – der Dreiklang digitaler Transformation«
24.11.2016 Ute Blindert, Gründerin Business Ladys
»Anpacken, entscheiden, tun! Wie ich das Unternehmen für mich entdeckte«
09.06.2016 Coelestina Kurzrock-Juschkus, Risk/BC/Travel Managerin, Gründerin des Rolls-Royce Germany WoMen´s Network
»Diversity is vital – das Rolls-Royce Germany WoMen´s Network als Schub für die Karriere«
17.03.2016 Dr. Matthias Nöllke, Autor und Keynote-Speaker
»Von Löwen und Leitwölfen – was Führungskräfte von der Natur lernen können«
18.06.2015 Stefanie Voss, Führungskraft und Weltumseglerin 
»Starke Teams nutzen klare Worte – Wie Kommunikation auch in stürmischen Zeiten gut funktioniert«
18.06.2015 Lutz Haufe, Co-Gründer und Geschäftsführer fresh five*premiumfood
»Eiskalte Idee und die konsequente Nutzung neuer Marktchancen«
19.03.2015 Annette Ehmann, Managing Partnerin von Dialog HR CONSULTANTS
»Professioneller Umgang mit Low Performern – Leistungsschwache Mitarbeiter konsequent führen«
04.12.2014 Ingo Rust, Staatssekretär, MdL
»Als Christ in der Politik – Anfechtung und Hoffnung«
11.09.2014 Bernd A. Wilken, Executive Coach
»Werte im Unternehmen – Ein Schönwetterprojekt?«
22.05.2014 Benjamin Brüser, Geschäftsführer Emmas Enkel
»Wertvoll Einkaufen zwischen Tradition und Moderne – Praxisbeispiel Emmas Enkel«
20.03.2014 Rola El-Halabi, Boxweltmeisterin und Profiboxerin
»Mut, Ausdauer, Kraft und extremer Wille – Der Weg an die Spitze!«

Aktuelle Termine

Management 3.0. - Die Perspektive für Führung in agilen und modernen Organisationen

  • Referent: Jürgen Dittmar, Coaching, Consulting Dittmar
  • Termin: 6. Juli 2017, 18:30 bis 20.00 Uhr
  • Kurzbeschreibung:
    Kein Zweifel – das traditionelle Management steckt in der Krise. Ein Führungsverständnis, das auf individuellen Vorgaben und Kontrolle beruht, funktioniert heute nicht mehr.
    In einer immer komplexeren, wandlungsfreudigeren Welt stoßen Managementprinzipien und -paradigmen des letzten Jahrhunderts schon lange an ihre Grenzen. Dieser Veränderungsdruck auf das Management wird noch dadurch verschärft, dass immer mehr Unternehmen versuchen, sogenannte »agile Methoden« einsetzen, um schneller und flexibel auf neue Anforderungen und Entwicklungen im Markt reagieren zu können. Hier sind Selbstorganisation und Empowerment gefragt und in vielen Fällen sind Organisationen und Führungskräfte mit diesem Wandel überfordert.Ausgehend von der Frage, welche sinnvolle Rolle Führungskräfte im Kontext von Agilität spielen können entstand der systemische Führungsansatz «Management 3.0» von Jurgen Appelo. Basierend auf System- und Komplexitätstheorie werden hier wichtige Grundprinzipien, aber auch viele konkrete Praktiken vermittelt, um in innovativen, agilen und modernen Organisationen wirksame Führung zu praktizieren.
    Jürgen Dittmar hat sich als langjährige Führungskraft und Organisationspsychologe schon lange und intensiv mit dem Thema Führung in agilen Organisationen auseinandergesetzt. Er unterstützt seit mehreren Jahren freiberuflich als Trainer, Berater und Coach namhafte Unternehmen auf ihrem Weg zur agilen Organisation. 
  • Begrüßung und Vorwort: Prof. Dr. Andreas Eckhardt, Professor für Personalmanagement
  • Jetzt anmelden

Unternehmerische Resilienz: Allen Widerständen zum Trotz

  • Referent: Saliya Kahawatte, Business-Coach, Unternehmensberater, Buchautor und Geschäftsführender Gesellschafter / Managing Partner der minusVisus® GmbH
  • Termin: 28. September 2017, 18:30 bis 20.00 Uhr
  • Begrüßung und Vorwort: Dr. Jessica Di Bella
  • Jetzt anmelden

Kundenwünsche erfüllen - Customer Co-Creation eine Chance für junge Unternehmen

  • Referenten: Prof. Dr. Tomás Bayón, Professor für Marketing und Dienstleistungsmanagement
    Academic Dean, Geschäftsführer der GGS
    und
    Patrick Ulmer, CUP of Marketing, Geschäftsführer 5 CUPS and some sugar GmbH Berlin
  • Termin: 9. November 2017, 18:30 bis 20.00 Uhr
  • Kurzbeschreibung:
    Aktuell steigt die Zahl der Unternehmensgründungen weltweit, jedoch scheitern bis zu 40 % der Unternehmen in den ersten zwei Jahren ihres Bestehens. Ein Grund hierfür ist ein zu geringer Grad an Legitimität aus Kundensicht. Was aber sind die Faktoren, welche die Legitimität eines neuen Unternehmens auf Kundenseite steigern? Einer dieser Faktoren ist die Customer Co-Creation. Bei diesem Ansatz integrieren Unternehmen Kunden aktiv in den Innovationsprozess, um Produkte zu entwickeln, die Kundenbedürfnisse befriedigen und daher besonders attraktiv für bestimmte Kundensegmente sein können. Ist dies ein möglicher Ansatz, um das Scheitern von jungen Unternehmen zu verhindern? In diesem Vortrag stellen wir uns diesen Fragen und diskutieren sie zusammen mit 5 CUPS and some sugar. 5 CUPS and some sugar ist eines dieser jungen Unternehmen, welches seine »Co-Designten« Tees auf dem Konsumgütermarkt erfolgreich vermarktet.
  • Begrüßung und Vorwort: Prof. Dr. Tomás Bayón, Professor für Marketing und Dienstleistungsmanagement, Academic Dean, Geschäftsführer
  • Jetzt anmelden