Das General Context Programme ist ein exklusives Angebot der GGS für Studenten und Alumni.

General Context Programme 2015

Das General Context Programme ist ein Zusatzangebot für unsere Studierenden und Alumni-Vereinsmitglieder. Es beinhaltet Seminare und Workshops, die darauf abzielen, Führungskompetenzen auszubauen und Soft Skills zu stärken. Praxisnah und interaktiv gestaltet liefert das General Context Programme – neben der Möglichkeit zum Netzwerken – echten Mehrwert: Das Spektrum reicht von Rhetorik-Workshops bis zu Seminaren zum Thema »Professionelles Präsentieren«.  

Die Veranstaltungen ermuntern die Teilnehmer, das eigene Handeln in übergeordnete Zusammenhänge zu stellen. Dieser Perspektivenwechsel schafft ein globales Verständnis und stärkt die Urteilskraft der Führungsnachwuchskräfte. Das Seminarprogramm orientiert sich dabei stets an aktuellen Entwicklungen rund um das Thema Leadership. 

Das sind die Termine für 2015:

12. März Newplacement – Berufliche Veränderung als Chance für die Karriere, Zufriedenheit und Authentizität

Ob aus dem Wunsch heraus, beruflich noch einmal etwas ganz anderes zu machen, den nächsten Karriereschritt zu gehen oder die derzeitige Anstellung zu verlassen, weil es „einfach nicht mehr passt“ – berufliche Neuorientierung ist eine Herausforderung, die eine Vielzahl von Arbeitnehmern angehen möchten. Wer diesen Weg beschreitet, eröffnet sich die Möglichkeit, persönlich und beruflich (vor)anzukommen, er muss sich aber auch Sorgen, Risiken und Ängsten stellen.

Das Seminar „Newplacement“ gibt Ihnen Methoden und Tipps an die Hand, wie Sie mit Weitsicht, strategischer Planung und Struktur zum Ziel kommen. Thematisiert werden neben Grundsatzfragen wie „Neuausrichtung vs. stringenter Karriereweg“ und „Schnellschuss vs. karrierestrategisch sinnvolle Lösung“ auch Fragen der konkreten Umsetzung: Sie lernen, wie Sie Newplacement als berufliches Projekt erleben und gestalten können. Dabei steht ein „Mini-Projektmanagement“ ebenso auf dem Plan wie der Umgang mit Ängsten und Sorgen.

Um den Workshop möglichst teilnehmerorientiert zu gestalten und der persönlichen Situation der einzelnen Teilnehmer gerecht zu werden besteht für Sie die Gelegenheit, Ihre Fragestellungen im Vorfeld bei der Workshopleitung einzusteuern. Bitte senden Sie dazu eine Mail mit Verweis auf die GGS. Die Fragen werden anonymisiert und nach Möglichkeit im Rahmen des Workshops beantwortet.

***limitiert auf 8 Personen***

Dozent:
Thomas Lamsfuß, Business Coach

Uhrzeit:
17:00-21:00 Uhr

Ort:
GGS, Heilbronn

25. April Führungstraining mit Pferden

Führungsaufgaben haben sich in den letzten Jahren wesentlich gewandelt. War früher autoritäre Führung erfolgreich in Bezug auf die Fügsamkeit und Disziplin von Mitarbeitern, gilt es nun, hochqualifizierte Mitarbeiter zu Höchstleistungen zu führen. Das Fluchttier Pferd ist hierfür ein sehr guter Trainingspartner: Ausgestattet mit äußerst feinen Antennen in Bezug auf Körpersprache, Ausdruck und Intention des Gegenübers, kann es nur auf kooperativer Basis erfolgreich geführt werden.

In diesem Seminar werden wir uns in Bezug auf situatives Führen und nonverbale Kommunikation reflektieren. Mit dem Pferd als nicht-wertendem Spiegel des eignen Führungsverhaltens können Teilnehmer in geschützter Atmosphäre ein klares Feedback vom vierbeinigen Trainingspartner erhalten. Dank der Kooperation mit dem Reit- und Rennverein Walldorf werden neben zwei Management Trainern auch ein erfahrener Pferdewirtschaftsmeister das Training begleiten. 

***Durchführung ab 10 Personen***

Dozentin:
Dr. Regina-Viola Frey, Assistant Professorin Human Resource Management and Marketing, GGS

Uhrzeit:
09:00-17:00 Uhr

Ort:
Reit- und Rennverein Walldorf e. V.

21. Mai Workshop: Professionell Präsentieren – Erfolgsfaktoren für eine gelungene Business Präsentation

Der Workshop konzentriert sich auf 2 Themen:

  •  Wie präsentiere ich, d.h.:  die Art und Weise meines Auftritts. Hier werden Fragen wie die Macht des ersten Eindrucks, die persönliche Wirkung, körpersprachliche Botschaften und der Umgang mit Stimme und Sprache behandelt.
  • Was präsentiere ich, d.h.: der schrittweise inhaltliche Aufbau einer Businesspräsentation vom Brainstorming über Mindmapping bis hin zur dramaturgischen Aufbereitung (was schafft Aufmerksamkeit) stehen hier im Fokus. Daraus resultierend wird über Sinn + Unsinn visueller Hilfsmittel gesprochen: Was ist wert visualisiert zu werden und wie mit welchen Mitteln (Beamer u. Flipchart)!? Wie soll eine professionelle Powerpointpräsentation aussehen!?

Methodik:

Learning by doing: Wechsel zwischen Trainerinput und Teilnehmerübungen. Es besteht die Möglichkeit eines videogestützten Feedbacks nach dem 4-Augen-Prinzip, um den größtmöglichen individuellen Nutzen für jeden Teilnehmer zu gewährleisten. Workshopsprache ist Deutsch, es kann auch Englisch präsentiert werden seitens der Teilnehmer.

***imitiert auf 8 Personen***

Dozentin:
Ellen Bambach, Managementtrainerin und Businesscoach, training & coaching

Uhrzeit:
08:30-18:30 Uhr

Ort:
GGS, Heilbronn

16. Juli Effiziente Lern- und Merkstrategien für das Studium und die Praxis

Themen des Workshops:

  • Spickzettel perfekt im Kopf - lernen für die Prüfung!
  • Abstrakten Lernstoff hirngerecht darstellen und lernen
  • Wie merke ich mir effizient Zahlen?
  • Sprachen schneller lernen
  • Wie bekomme ich den gelernten Stoff ins Langzeitgedächtnis?
  • Namen besser merken können
  • Optimalen mentalen Zustand beim Lernen erleben!
  • Dank Spaß und Effizienz bessere Konzentration

Dozentin:
Helena Schwab, selbstständige Gedächtnistrainerin, Mega Memory

Uhrzeit:
17:00-21:00 Uhr

Ort:
GGS, Heilbronn

17. Steptember Führen ohne Vorgesetztenfunktion - Aus der Managerperspektive

Die Gratwanderung zwischen Führungsposition und Kollegenstatus souverän meistern

Es ist eine herausfordernde Aufgabe, Kollegen, Mitarbeiter und Teams zu führen, ohne dass damit eine disziplinarische Verantwortung verbunden ist. Beim Führen ohne hierarchische Macht stehen Sie oft zwischen den Kollegen im eigenen Team, anderen Abteilungen und Ihren Vorgesetzten. Hier ist besonderes Fingerspitzengefühl gefragt, um das Gleichgewicht zwischen Verständigung, Macht, Vertrauen und Akzeptanz zu sichern.

In unserem Kurzworkshop lernen Sie, wie Sie souverän und wirkungsvoll „auf gleicher Ebene“ führen und Akzeptanz erfahren. Ziel ist ein Führungsverhalten, das Vertrauen und Teambildung fördert und einen konstruktiven Umgang mit Konflikten ermöglicht.

  • Situationsanalyse
    • Sicherer Umgang mit der neuen Rolle – Führung bekommen und wahrnehmen
    • Welche Kompetenzen haben Sie
    • Angemessener Umgang mit der „Sandwich-Position“
  •  Führung und Steuerung
    • Anerkennung und Akzeptanz als Führungskraft
    • Als Kollege abgrenzen, ohne als Chef abzuheben
    • Delegation – Wie delegiere ich richtig?
    • Was, wenn Leistungen von Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern nicht erbracht werden?
  •  Teamarbeit: Umgang mit Kollegen und dem Team
    • Wirkungsvolle Kommunikation zu Teammitgliedern und Vorgesetzten
    • Teamförderung und -motivation
  • Sie erfahren:
    • wie Sie professionell und überzeugend als Führungskraft auftreten
    • wie Sie klare Regeln und Vereinbarungen treffen und durchsetzen
    • wie Sie Ihre Fachkenntnis und Ihr persönliches Auftreten wirkungsvoll verknüpfen

Wenn Sie dem Seminarleiter vorab Ihre Beispiele, die Sie bearbeiten möchten, formlos per Mail zusenden, kann er bereits in der Vorbereitung konkret auf Ihre Fragen eingehen.

Dozent:
Markus Junger M. A., Personalleiter, Coach und Referent der professionellen Geschäftsführung

Uhrzeit:
17:00-21:00 Uhr

Ort:
GGS, Heilbronn

08. Oktober Neurobiologische Intelligenz - Lernen Sie Ihre Leistungsfähigkeit zu managen

Neuro-Leadership bietet eine Gebrauchsanleitung für moderne Führung und hilft, die inneren »Daten-Prozesse« zu optimieren. Lernen Sie die Einflussmöglichkeiten des Gehirns auf Selbstorganisation und Motivation kennen. Erfahren Sie, was Ihre Mitarbeiter brauchen, um Höchstleistung zu erbringen, denn gehirngerechte Führung reduziert die Belastungen, er-höht deren Leistungsfähigkeit sowie Veränderungsbereitschaft der Führungskräfte und Mit-arbeiter und damit auch die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.

Um permanenten unternehmerischen Veränderungsprozessen sowie der rasant fortschreitenden, technischen Entwicklungen gewachsen zu sein, reicht es heute nicht mehr aus, vorhandene Ressourcen zu nutzen – es bedarf vielmehr der Entwicklung neuer Ideen und Potenziale.

Sie erfahren alles über die wichtigsten Erkenntnisse der Neurowissenschaft und deren Auswirkungen auf Mitarbeiterführung und -motivation, Kommunikation, Konflikt-und Zeitmanagement. Im Mittelpunkt steht eine valide, evidenzbasierte Forschung zum Thema Führung und Kommunikation. Es erwartet Sie ein praxisnaher Vortrag, der viele nützliche Informationen und neue Perspektiven vermittelt.

Dozent:
Dr. Sebastian Spörer, Leiter des ersten Deutschen Zentrums für Leistungsmanagement

Uhrzeit:
18:30-20:00 Uhr

Ort:
GGS, Heilbronn

19. November Erfolg durch »Imagework« - Vom Selbstbewusstsein zum -marketing

Wie andere Sie sehen, ist entscheidend für Ihren Erfolg. Wer heute konkurrenzfähig bleiben und seinen persönlichen »Wert« steigern will, muss seinen »Ruf« stärken und strategisch nutzen. Sinn eines persönlichen Images ist deshalb, eine feste Vorstellung von Ihrem Charakter und Ihrer Persönlichkeit zu prägen. Lernen Sie, mit welchen Mitteln Sie Ihre Wirkung auf andere beeinflussen können. Ein Image haben Sie so oder so – besser, es arbeitet für statt gegen Sie. Gehen Sie die 5 Schritte zum wirkungsvollen Imagedesign, denn wer wirkt gewinnt!

Sabine Schwind von Egelstein verschafft als Imagedesignerin Führungskräften das passende Erscheinungsbild und das optimale Auftreten. Sie macht aus Mitarbeitern Botschafter der Firma. Seit 1995 ist sie Imageberaterin, Gründungsmitglied im deutschen Knigge-Rat und gefragte Rednerin für Personen-Image und moderne nationale und internationale Umgangsformen im Business. Sie ist Dozentin an der Bayerischen Eliteakademie und der Wirtschaftskammer Tirol.

Ob als Rednerin bei Unternehmensveranstaltungen, z.B. von Siemens oder Deutsche Bank, oder im anspruchsvollen Seminarkreis, bei Vorträgen, wie bei der Jahrestagung der Akademie für politische Bildung, oder im Rahmen von Kamingesprächen: sie fasziniert die Teilnehmer mit ihren kultivierten und gleichzeitig unterhaltsam lebendigen Ausführungen. Sie ist in Vorträge, Seminaren und Workshops informativ, unterhaltsam, kurzweilig, abwechslungsreich, motivierend, weil sie lebt, was sie vorträgt. Ihre Impulse im Vortrag sind direkt aus der Praxis für die Praxis sofort umsetzbar. Ihre charismatisch überzeugende Art bleibt im Gedächtnis haften, ihr profundes Wissen überzeugt.

Dozentin:
Sabine Schwind von Egelstein, Imagedesignerin

Uhrzeit:
18:30-20:00 Uhr

Ort:
GGS, Heilbronn

03. Dezember Debattierworkshop - Reden kann man durch Reden lernen

Im angloamerikanischen Raum hat das Debattieren eine jahrhundertelange Tradition, aber auch in Deutschland findet dieser »Redesport« seit einigen Jahren immer mehr begeisterte Anhänger. Beim Debattieren messen sich die Teilnehmer im sportlichen Rede-Wettstreit - dadurch werden grundlegende rhetorische Fähigkeiten trainiert, die sich direkt auf reale Gesprächs- und Argumentationssituationen übertragen lassen. In der direkten Auseinandersetzung mit den Inhalten der Gegenseite lernen die Teilnehmer präzise zu urteilen, Sachverstand zu zeigen, souverän aufzutreten, sich gewandt auszudrücken und adressatenorientiert zu kommunizieren.

Nach einer kurzen Einführung in die Regeln der Debatte und einigen praktischen Vorübungen werden die Teilnehmer des Workshops selbst an einer Debatte teilnehmen. Sie erhalten ausführliches Trainer-Feedback und können Ihre Redeleistung selbst anhand differenzierter Kriterien beurteilen.

***limitiert auf 20 Personen***

Dozentin:
Sarah Andiel, BDVT-zertifizierte Beraterin und Trainerin für Rhetorik und Kommunikation

Uhrzeit:
17:00-21:00 Uhr

Ort:
GGS, Heilbronn