Das General Context Programme ist ein exklusives Angebot der GGS für Studenten und Alumni.

General Context Programme 2016

Das General Context Programme ist ein Zusatzangebot für unsere Studierenden und Alumni-Vereinsmitglieder. Es beinhaltet Seminare und Workshops, die darauf abzielen, Führungskompetenzen auszubauen und Soft Skills zu stärken. Praxisnah und interaktiv gestaltet liefert das General Context Programme – neben der Möglichkeit zum Netzwerken – echten Mehrwert: Das Spektrum reicht von Rhetorik-Workshops bis zu Seminaren zum Thema »Professionelles Präsentieren«.  

Die Veranstaltungen ermuntern die Teilnehmer, das eigene Handeln in übergeordnete Zusammenhänge zu stellen. Dieser Perspektivenwechsel schafft ein globales Verständnis und stärkt die Urteilskraft der Führungsnachwuchskräfte. Das Seminarprogramm orientiert sich dabei stets an aktuellen Entwicklungen rund um das Thema Leadership. 

Das sind die Termine für 2016:

18. Februar | Die ersten 100 Tage als Führungskraft

Inhalte

  • Meine Rolle als Führungskraft
  • Verantwortungsbereiche abstecken
  • Ziele definieren, planen und organisieren
  • Mitarbeiter entwickeln und motivieren
  • Gezielt informieren und kommunizieren
  • Kritik- und Konfliktgespräche führen
  • Mit der Sandwich Position umgehen

***limitiert auf 12 Personen***

Dozentin:
Dagmar Lentzen Müller, Trainerin, DLM Management Beratung

Uhrzeit:
17:00-21:00 Uhr

14. April | Workshop: Crafting Your Message for High-impact Presentations

Learn and practice a simple, solid method for identifying and organizing presentation content. Using a topic you bring with you (a paper you’ve written, your master’s thesis proposal, material from your workplace, a topic of personal interest, etc.), you will outline a presentation to communicate your key message memorably, using others in the group as sounding boards. Together we will write a “ramp up” (opening comments) for the presentation and share these 90 seconds in front of the group for practice, critique, and fun.

The session is conducted in English.

***Limited to 16 participants***

Dozentin:
Mary Craig, Author and Trainer, English for Impact

Uhrzeit:
17:00 - 21:00 Uhr

09. Juni | Die Spreu vom Weizen trennen - Professionelle Personalauswahl

Die richtigen Personalentscheidungen zu treffen, gehört mit zu den wichtigsten Aufgaben einer Führungskraft bzw. eines Personalers und entscheiden wesentlich über den Erfolg einer Firma mit.
Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels bestimmt der Firmenauftritt durch die Stelleanzeige und ein hochgradig professionell durchgeführtes Auswahlgespräch, wie attraktiv Sie und Ihre Firma zum einen für die geeigneten Kandidaten sind und wie gut es Ihnen zum anderen gelingt, geeignete Kandidaten zu erkennen.

An diesem Abend erhalten Sie substantielle Einblicke in alle zentralen Schritte einer professionellen Personalauswahl.

  • Sie erfahren Schritt für Schritt, welche Anforderungen an den Auswahlprozess gestellt sind, und wie Sie diese 1 : 1 in Ihrer Praxis umsetzen können. Hierzu gehört die Entwicklung eines realistischen Anforderungsprofils und wie dieses in einer Stelleanzeige umgesetzt wird. Darüber hinaus bildet das Anforderungsprofil die Grundlage für die Vorauswahl und inhaltliche Gestaltung des Auswahlgesprächs selbst.
  • Sie erfahren und trainieren wie Sie den Nutzen des Lebenslaufs substantiell steigern können und sensibilisieren sich für Ihr eigenes Frageverhalten durch kleine Übungen.
  • Thematisiert wird auch, wie Sie die passenden Fragen zur Überprüfung der jeweiligen Anforderungskriterien entwickeln und warum ein vorbereiteter Fragenkatalog wichtig ist.
  • Darüber hinaus erhalten Sie ein Tool, mit dem Sie das Bewerberverhalten valide einstufen können und es sich gleichzeitig zum Vergleich der Kandidaten eignet.

Dozent:
Dr. Albrecht Müllerschön, Trainer, managementberatung müllerschön

Uhrzeit:
17:00-21:00 Uhr

21. Juli | Möglichkeiten und Grenzen von Data Mining - Die intelligente Analyse von Big Data

Daten gelten als das Gold der digitalen Welt. Immer mehr Unternehmen verfügen über große Datenbestände, Tendenz stetig steigend. Die Kunst des Data Mining ist es, aus diesen Daten Wissen und Nutzen zu gewinnen. Data Mining ist der Oberbegriff für die wichtigsten statistischen Analyseverfahren, um Muster und Zusammenhänge in Daten zu erkennen. Von der Kundensegmentierung bis zur frühzeitigen Erkennung von Maschinenfehlern: Data Mining schafft Wettbewerbsvorteile.

Häufig fehlt jedoch eine klare Vorstellung, welches Potenzial in den vorhandenen Daten steckt und welche Chancen sich daraus für Unternehmen ergeben. Ob Social Media Monitoring oder die 360° Sicht auf den Kunden – die Datennutzung ist nicht nur eine große Chance für Marketing und Vertrieb, sondern wird in der öffentlichen Wahrnehmung auch kritisch gesehen.

Oliver Bracht, Chief Data Scientist beim Kasseler Datenanalyseexperten eoda, nähert sich dem Datenschatz unter Berücksichtigung gesellschaftlicher Bedenken und zeigt in seinem Vortrag Wege auf, um das Potenzial zu erkennen und zu nutzen – von kleinen Datenmengen bis hinzu Big Data.

***Öffentliche Veranstaltung***

Dozent:
Oliver Bracht, Chief Data Scientist, eoda GmbH


Uhrzeit:
18:30-20:00 Uhr

28. Juli | Job Crafting - How to Make Your Job More Engaging and Meaningful

Too many people see their jobs as a rigid set of responsibilities defined by a formal job description. As a result, people are often disengaged from their work and feel unfulfilled by their jobs. In this workshop we will use the Job Crafting™ Exercise to help you make your job more engaging and meaningful. This interactive exercise allows you to view your job as a flexible set of building blocks. Using this unique perspective, you create a visual plan for redesigning your job to better suit your values, strengths, and passions. The result is a more optimal fit between you and your job, boosting your happiness and effectiveness at work.

Agenda

  • What is Job Crafting?
  • Job Crafting™ Exercise Part I: Before Sketch
  • Discussing the Before Sketch
  • Job Crafting™ Exercise Part II: After Diagram & Action Plan
  • Discussing the After Diagram & Action Plan
  • Debriefing

The session is conducted in English.

Dozent:
Prof. Dr. Markus Vodosek, Professor for Strategic Management and Leadership


Uhrzeit:
17:00-21:00 Uhr

29. September | Speed Reading - Filtern im Sekundentakt

Gesucht - gefunden! Unsere Augen sind eigentlich nicht zum Lesen geschaffen. Mit den Übungen aus diesem Training können Sie zukünftig effizienter Wissen über ihre Augen aufnehmen und speichern. Drei Hindernisse werden dazu überwunden: Die Regression der Augen, mangelndes Verständnis und fehlende Konzentration. Ziel ist das beshcleunigte Lesen in Sinneinheiten, sowohl beim schnellen Sichten von Material, als auch beim Lesen im Detail.

Sie lernen, wie:

  • Sie Ihr Lesetempo um mind. 50% steigern.
  • Sie die Augen trainieren.
  • Sie nach Schweregrad des Textes Ihr Lesetempo variieren.
  • Sie ihr Textverständnis steigern.
  • Sie beim Lesen nicht mehr abschweifen.
  • Sie aus Büchern das Wesentliche extrahieren

Dozentin:
Kia Böck, Trainerin, Lösungen für Kopf und Körper

Uhrzeit:
09:00-17:00 Uhr

13. Oktober | Die hohe Kunst der Moderation

Zielorientierte und strukturierte Besprechungen sind Mangelware. Nicht umsonst werden Meetings als wesentlicher Zeitfresser in Unternehmen genannt. Auf der anderen Seite: Ohne Besprechungen und Kommunikation können kaum Entscheidungen getroffen und im Unternehmen multipliziert werden. Umso wichtiger ist es, für eine wirksame Moderation zu sorgen. Das ist die wesentliche Aufgabe des Moderators. Wie tritt er auf, wie strukturiert er die Besprechung, wie starr oder flexible geht er mit unvorhergesehenen Wendungen um?

In diesem praxisorientierten Training lernen Sie, Besprechungen konstruktiv vorzubereiten, systematisch zu strukturieren und sowohl ergebnis- als auch teilnehmerorientiert durchzuführen. Sie üben, souverän zu moderieren und mit Störfeuern gelassen umzugehen. Dabei arbeiten wir mit Kurzinputs, Gruppenarbeit, Besprechungssimulationen und konstruktivem Feedback.

Inhalte:

  • Kritische Faktoren – Warum scheitern Meeting?
  • Ihre Rolle als Moderator
  • Phasen und Abläufe von Moderation
  • Fragetechniken und Visualisierung von Ergebnissen
  • Toolbox zum Umgang mit „Störungen“

Dozent:
Matthias Schmidt, Trainer, mbConsulting

Uhrzeit:
09:00-17:00 Uhr

17. November | Das »Beer Game« - Supply Chain Management Theorie zum Anfassen

Das Beer Game ist eine experimentelles Spiel, um Interessierten, Studenten, und Managern grundlegende Prinzipien von Lieferketten (Supply Chains) zu verdeutlichen. Es geht zurück auf Prof. John Sterman vom Massachusetts Institute of Technology (MIT), der das intensive, unterhaltsame und oft sehr kompetitive Spiel in den 1960ern entwickelte.

Das Beer Game ist ein iteratives und interaktives Gruppen-Brettspiel, das eine typische Bier-Supply Chain aus Produktion, Distribution, Groß- und Einzelhandel anschaulich für Teilnehmer und Beobachter simuliert. Die erschwerten Bedingungen von unvollständiger Markttransparenz, individuellem Opportunismus und von einem Moderator erzeugten Marktstimuli machen das Beer Game nicht nur theoretisch wertvoll sondern auch praktisch sehr spannend und interessant. Das Beer Game verdeutlicht einen der prominentesten Supply Chain Effekte plastisch und ist besonders wegen der zu weil chaotischen und damit erschreckend realitätsnahen Störungen der Supply Chain eine Herausforderung für alle vier Spieler.

Dozent:
Prof. Dr. Kai Förstl, Professor für Supply Chain Management und Logistik

Uhrzeit:
17:00-21:00 Uhr

01. Dezember | Workshop: Teams auch in schwierigen Situationen führen

»Wo Menschen miteinander schaffen, machen sie einander zu schaffen«, sagt der Kommunikationswissenschaftler Friedemann Schulz von Thun. Wenn Menschen miteinander arbeiten, bleiben Störungen oder Konflikte nicht aus. Konstruktiv gelöst können solche Reibungen auch Chance sein, Ihr Team weiterzuentwickeln, frischen Wind in Arbeitsabläufe und Kommunikation zu bringen. Der Workshop vermittelt Kenntnisse zum Thema »Konflikt« und ganz praktisches Handwerkszeug, wie Sie als Führungskraft mit Konflikten im Team umgehen können. Dazu gehört der Dreischritt: Störungen erkennen – Störungen ansprechen – Störungen mit den Beteiligten klären und lösen.

Sie erfahren, wie Sie schwierige Gespräche mit Mitarbeitern gut vorbereiten und erhalten Tipps, wie Sie diese Gespräche offen und zielgerichtet führen – und wie Sie Nutzen für die Zukunft daraus ziehen. Es geht auch um die Frage, wo Sie als Führungskraft »Schlichter« sind – und wo Sie – vielleicht unbequeme – Entscheidungen treffen. Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie mit Kritik an Ihrer eigenen Person umgehen. In Übungen probieren Sie das Erlernte selbst aus.

Dozentin:
Barbara Haack, Trainerin, Andrerseits GbR

Uhrzeit:
17:00-21:00 Uhr