Kooperation zwischen GGS und Europa-Universität Viadrina

Seit April 2011 fördert die Dieter Schwarz Stiftung ein Graduiertenkolleg der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und der German Graduate School of Management and Law (GGS) in Heilbronn zum Themenbereich »Dynamische Kompetenzen und Geschäftsbeziehungen«. Das Ziel: Die strukturierte Ausbildung exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchses. Das Kolleg bietet ein anspruchsvolles und von Zusammenarbeit geprägtes Forschungsumfeld, in dem besonders qualifizierte Dissertationen entstehen können. Die Einbindung der Dissertationen in ein Forschungsprogramm und das für alle Teilnehmer verbindliche Studienprogramm des Kollegs machen es wahrscheinlich, dass Dissertationen auf hervorragendem wissenschaftlichem Niveau hervorgebracht werden.

In dem Kolleg werden bis zu zwölf Promotionen gleichzeitig betreut. Gefördert werden die Doktoranden durch Stipendien und Sachmittel über drei Jahre. Sie werden zunächst in verschiedenen Grundlagebereichen durch die beteiligten Professoren der GGS und der Viadrina an beiden Standorten unterrichtet. Danach arbeiten sie in enger Abstimmung mit ihren Betreuern an ihrer Dissertation im Themengebiet des Kollegs. Gemeinsame Konferenzbesuche und -präsentationen im In- und Ausland, Workshops an der GGS und der Viadrina sowie die gezielte Förderung des inhaltlichen Austausches mit Wissenschaftlern  aus dem In- und Ausland runden das Programm des Kollegs ab.

Externe Evaluation
Das Graduiertenkolleg richtet sich an den Prinzipien der wissenschaftlichen Exzellenz, der empirischen Forschung, der Interdisziplinarität und der Internationalität aus. Die Kollegsprache ist Englisch. Damit wird es auch für Doktoranden aus dem Ausland interessant. Im dritten Jahr wird das Kolleg durch ein externes Gutachtergremium evaluiert. Davon abhängig ist die weitere Förderung durch die Dieter Schwarz Stiftung.

Weitere Informationen unter www.dcr-research.eu